Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Linguistische Analysen
 

Die Feststellung der Urheberidentität beispielsweise von hand-/maschinen-/computergeschriebenen Texten erfolgt anhand eingehender linguistischer Untersuchungen. Auch Texte in russischer, englischer und französischer Sprache können sprachwissenschaftlich untersucht werden.

 

 Untersuchung und Begutachtung von

  • Plagiaten
  • Anonymschreiben
  • akademischen Arbeiten wie z.B. Haus-, Promotions-, Habilitations-, Staats-, Magisterarbeiten etc.
  • wissenschaftlichen Abhandlungen und Elaboraten
  • Droh- und Erpresserbriefen
  • Bekennerschreiben
  • Buch- und Songtexten
  • juristisch oder literarisch relevanten Texten
  • Cybermobbing / Mobbing in Internet und Blogs

 

Fragliche Texte werden systematisch - unter sprachwissenschaftlichen Aspekten - interpretiert und analysiert, um festzustellen, wer Urheber dieser Texte ist.

Im Falle von Droh-, Erpresserbriefen sowie Anonymschreiben können Täterprofile erstellt werden.

 Ihre direkte Ansprechpartnerin zum Thema

Forensische Linguistik:

gudrun.mueller@ftsgmbh.de